Weltgebetstag 2019 aus Slowenien

Wie jedes Jahr – am ersten Freitag im März -  fand der diesjährige Weltgebetstag statt.
In diesem Jahr traf man sich im katholischen Gemeindezentrum. Begonnen wurde der Abend mit dem Einzug einiger Frauen, die landestypische Gaben brachten. Diese sind in Slowenien Brot, Salz, Rosmarin und Lavendel, Honig und rote Nelken. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und die Liturgie gefeiert. Das Ökumenische Vorbereitungsteam durfte sich über das rege Interesse der Besucher freuen. Das anschließende Genießen der slowenischen Köstlichkeiten fand großen Anklang und man ließ den Abend gemütlich ausklingen. Herzlichen Dank an das Team, das wieder fleißig gekocht und gebacken hat.

Christinnen aus Slowenien haben den Gottesdienst zum Weltgebetstag 2019 verfasst. Seine zentrale Bibelstelle ist das Gleichnis vom Festmahl (Lk 14,13-24). Wir sind eingeladen uns mit allen Menschen rund um den Globus an einen Tisch zu setzen und Platz zu machen, besonders für die, die niemand „auf dem Schirm hat“. Die Frauen aus Slowenien rufen uns zu: Kommt, alles ist bereit!

Slowenien ist das Land der tausend Gesichter: auf engstem Raum finden sich herrliche Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten: die hohen Berggipfel der Julischen Alpen mit Schluchten und Flusstälern, faszinierende Höhlen und Karstgebiete, fröhliche Bergdörfer und malerische Kulturstädte wie z.B. die Hauptstadt Ljubljana, deren Name in etwa „die Geliebte“ bedeutet. Hier finden sich eine besonders bunte Lebenskultur. Aus Lipica nahe der Küste kommen die berühmten Lipizzaner-Pferde. Wer Bled im Gebirge besucht , muss zum einen die berühmte Cremeschnitte kosten und zum anderen mit dem Pletna-Boot zur Insel auf den Bleder See fahren, denn dort befindet sich in der Inselkirche eine Wunschglocke. Wer sie zur Ehren der Heiligen Maria läutet, dem geht ein Wunsch in Erfüllung.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der EU. Vor 1991 war Slowenien noch nie ein unabhängiger Staat. Auch den Weltgebetstag gibt es dort erst seit wenigen Jahren; seit 2003 engagiert sich ein ökumenisches Team landesweit.

Der nächste Weltgebetstag wird am 06.März 2020 gefeiert. Seine Gottesdienstordnung stammt von Frauen aus Zimbabwe und hat das Thema „Rise! Take your Mat and Walk“.